Haus am Nordkanal

Haus am Nordkanal – ganzheitliche Pflege und Betreuung

Willkommen – 
Wir sind für Sie da!

Wir lieben Leben.

Alles aus einer Hand

Herrliches Wohnen am Wasser

Der Nordkanal: Einst von Napoleon geplant und vor einigen Jahren im neuen Wohngebiet „Stadtpark Robend“ nachempfunden, wurde er für unser Seniorenzentrum „Haus am Nordkanal“ zur liebenswerten Kulisse. Auch das lichtdurchflutete zweigeschossige Gebäude selbst mit seinen Atriumbereichen und der Promenade vor der Haustür gefällt auf den ersten Blick.

Für unsere 70 Bewohnerinnen und Bewohner ist das „Haus am Nordkanal“ ein gemütliches Zuhause voller Annehmlichkeiten. Auf der Basis christlich-diakonischer Werte umsorgen wir Menschen aller Pflegegrade mit Respekt und Herzlichkeit. Sie möchten uns und unser „Haus am Nordkanal“ näher kennenlernen? Sie sind herzlich eingeladen!

Wir starten unsere Rundreise am Empfang. Hier befindet sich auch ein kleiner Kiosk. Der gemütliche Aufenthaltsbereich mit TV ist ein idealer Platz zum Plaudern. Im schönen Wohnzimmer fühlen sich Bewohner und Gäste gleich wie zuhause. Ein Andachtsraum bietet den richtigen Rahmen für besinnliche Stunden und der Friseur bedient im hauseigenen Salon.

Pflege und Betreuung

Ihr Lächeln ist unser größtes Geschenk!

Wenn die eigenen Kräfte nachlassen, Krankheit und Pflegebedürftigkeit das alleinige Leben schwierig machen, dann stehen wir gerne hilfreich zur Seite. Immer darauf bedacht, die Eigenständigkeit des Einzelnen möglichst lange zu erhalten. Gezielte, hochkompetente Unterstützung unter Achtung der persönlichen Würde prägt dabei unser tägliches Handeln.

Bei uns wird von Menschen gepflegt, für die ihr Beruf auch Berufung ist. Sie können sich bei unserem MitarbeiterInnen auf beste Qualifikation, verbunden mit großer Einsatzbereitschaft, Kreativität und herzlicher Zuwendung verlassen. Interne und externe Fortbildungen nutzen wir sehr gerne, um für unser BewohnerInnen noch professioneller zu warden.

Die große Aufmerksamkeit, die unseren BewohnerInnen täglich bei uns zuteil wird, gibt Ihnen Sicherheit und Geborgenheit. Deshalb ist die Unterteilung des Wohnbereiches in kleinere „Bezugspflegegruppen“, die eine ganzheitliche, rücksichtsvolle Pflege und Betreuung gewährleisten, ein entscheidender Wohlfühlfaktor.

Vielfältige Beschäftigungsangebote und ein reichhaltiges Veranstaltungsprogramm lassen keine Langeweile aufkommen. BewohnerInnen, die sich lieber zurückziehen, kommen Einzelbetreuungen entgegen. Für altersverwirrte oder psychisch veränderte Hausbewohner und Bettlägerige gibt es spezielle Angebote, die eine individuell abgestimmte Betreuung garantieren.

Als Tochtergesellschaft der Seniorenzentren der Evangelischen Kirchengemeinde Viersen gGmbH ist die SGV – Servicegesellschaft Viersen auch bei uns im „Haus am Nordkanal“ in vielen Bereichen tätig: Die freundlichen MitarbeiterInnen kümmern sich um das leibliche Wohl die Wäschepflege, die Hausreinigung und weitere Serviceleistungen mehr.

Finanzierung eines Pflegeplatzes

Jeden Cent für Ihr Wohlergehen

Gute Pflege kostet gutes Geld. Bei uns sollen Sie aber mit der Leistung fürs Geld rundum zufrieden sein. Das ist uns sehr wichtig. Wenden Sie sich in Angelegenheiten zur Finanzierung eines Heimplatzes an unsere MitarbeiterInnen in der Verwaltung. Hier ist man immer gerne für Sie da.

Leistungsentgelte

Die Entgelte werden ausschließlich in Verhandlungen zwischen den öffentlichen Leistungsträgern – Pflegekassen, Sozialhilfeträgern – sowie dem Träger der Einrichtung (Seniorenzentrum der Evangelischen Kirchengemeinde Viersen gGmbH) festgelegt. Die geschlossene Vergütungsvereinbarung gilt befristet und kann jederzeit eingesehen werden.

Die Vergütungsvereinbarung umfasst folgende Preisbestandteile:

  • Entgelt für allgemeine Pflegeleistungen inkl. soziale Betreuung
  • Entgelt für Unterkunft inkl. hauswirtschaftlicher Leistungen
  • Entgelt für Verpflegung inkl. hauswirtschaftlicher Leistungen
  • Entgelt für Investitionsaufwendungen

 

Kostenpflichtige Zusatzleistungen werden in unseren Häusern nicht angeboten.

Preiserhöhungen können notwendig werden, falls Ihre individuelle Betreuung und Pflege ausgedehnt werden müsste. Dies prüft die Pflegekasse. Sollte diese feststellen, dass für Sie ein höherer Pflegegrad greift, werden wir Sie rechtzeitig über diese Veränderung informieren.
 Darüber hinaus sind Preiserhöhungen infolge nachweislich steigender Personalkosten oder Einkaufspreise möglich. Nach Ablauf der mit den Pflegekassen und Sozialhilfeträgern geschlossenen Vereinbarung können die Sätze neu verhandelt werden. Eine sich daraus ergebende Preiserhöhung wird Ihnen vier Wochen vor ihrem Inkrafttreten schriftlich angekündigt.

Aktuelle Pflegesätze

Unsere Pflegesätze mit Gültigkeit vom 01.05.2018 – 30.04.2019, die Umlage nach AltPflAusglVO mit Gültigkeit vom 01.01.2019 – 31.12.2019 und Investitionskosten mit Gültigkeit vom 01.01.2016 – 31.12.2017 (Die Investitionskosten gültig ab 01.01.2018 sind vom LVR noch nicht bekannt gegeben worden. (Es wird eine Rückrechnung erfolgen.) sind:Es erfolgt eine monatliche Abrechnung auf Basis von 30,42 Tagen pro Monat. Hier kommt es zwangsläufig zu Rundungsdifferenzen im Cent-Bereich, die allerdings der gesetzlichen Anforderung nicht entgegenstehen, sondern als systembedingt akzeptiert werden.Bei Ein- bzw. Austritt im laufenden Monat wird auf Basis der vereinbarten täglichen Entgeltbestandteile (Pflege, Ausbildungsumlage, Verpflegung, Unterkunft, Investitionsaufwendungen) abgerechnet.

Aktuelle Pflegesätze herunterladen

Hinweise zur Finanzierung

Aus unserer tagtäglichen Erfahrung wissen wir, wie aufwändig es sein kann, die finanziellen Mittel für einen Heimplatz zu beschaffen. Je nachdem woher Sie kommen, kann das unterschiedlich gehandhabt werden. Der Kreis Viersen hat exakte Regelungen getroffen, nach denen die Finanzierung von Heimplätzen für die Bewohner des Kreises zu bewerkstelligen ist.

Als „Profis“ auf diesem Gebiet können wir Ihnen bzw. Ihren Angehörigen hilfreich zur Seite stehen. Am besten, Sie schauen zunächst in das von uns hinterlegte Informationsheft. Dann ahnen Sie, was auf Sie zukommt. Bei allen weiteren Schritten helfen wir Ihnen gerne mit Rat und Tat. Sprechen Sie uns kurz an, und wir vereinbaren einen ersten Beratungstermin. Sie werden sehen: Gemeinsam kommen wir schnell zu einer guten Lösung in Ihrem Sinne.

Infobroschüre herunterladen

Öffnungszeiten der Verwaltung

Verwaltung

Mo 09.30 – 12.00Uhr, 14.00 – 16.00 Uhr

Di geschlossen

Mi 09.30 – 12.00 Uhr

Do 09.30 – 12.00 Uhr

Fr 09.30 – 12.00 Uhr

 

Aufnahme

Mo 08.00 – 12.00 Uhr

Di 12.30 – 16.15 Uhr

Mi 08.00 – 12.00 Uhr

Do 12.30 – 16.15 Uhr

Fr 08.00 – 12.00 Uhr

Die Zimmertypen

Persönlicher Freiraum mit viel Komfort: Bei uns findet man alles, was das Leben im Seniorenzentrum angenehm und sicher macht. Komplette Barrierefreiheit ist ebenso selbstverständlich wie das Telefon mit integrierter Schwesternrufanlage. Die 70 Einzelzimmer sind nach modernen Erkenntnissen vollständig eingerichtet, aber es bleibt noch genügend Platz für eigene Möbel. Zu jedem Parterrezimmer gehört ein kleiner Garten mit eigener Terrasse. Von den Zimmern im Obergeschoss haben Sie durch die große Fensterfront einen schönen weiten Blick.

Sie sind interessiert?

Sie sind auf der Suche nach einem Pflegeplatz und möchten mehr über unser Pflege- und Betreuungsangebote im Haus am Nordkanal erfahren? Schreiben Sie uns.

Ansprechpartner

Wir beraten Sie gerne ausführlich und unverbindlich

Petra Gratza

Einrichtungsleitung

T 02162 . 81 90 289

Elke Mergel

Pflegedienstleiterin

T 02162 . 81 90 279

Ruth Lehnen

Aufnahme

T 02162 . 373 182

Haus am Nordkanal

Flämische Alle 2 . 41748 Viersen

Unsere Geschäftszeiten:

Mo - Fr 09:00 - 12:00 Uhr

Termine nach Vereinbarung.

Sie haben noch Fragen?

Sie können uns gerne Ihr Anliegen über das Kontaktformular weiterleiten. Wir bearbeiten Ihre Anfrage und melden und zeitnah bei Ihnen zurück.